Kontakt
Leistungen

Zahnimplantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die aus Titan oder seltener aus Keramik bestehen. Gegenüber herkömmlichen Brücken und Prothesen bieten sie enorme Vorteile – in Ästhetik und Funktion.

Ihre direkten Ansprechpartner:

Dr. Rainer Kreuzkamp oder Dr. Hubertus Kreuzkamp

Auf den Zahnimplantaten wird die prothetische Komponente, also der eigentliche Zahnersatz, befestigt. Sowohl Einzelzähne als auch mehrere oder sogar alle Zähne können wir so naturnah ersetzen.

Was macht Zahnimplantate so besonders?

  • Natürliches Aussehen und Kaugefühl: Sie nehmen Zahnimplantate nicht als Fremdkörper wahr. Sowohl kaufunktionell als auch ästhetisch wirkt implantatgetragener Zahnersatz ausgesprochen natürlich – wie Ihre echten Zähne.
  • Gesundes bleibt erhalten: Implantate müssen nicht an benachbarten Zähnen befestigt werden. Deren gesunde Zahnsubstanz bleibt unversehrt.
  • Schutz des Kieferknochens: Implantatgetragener Zahnersatz belastet den Kieferknochen ähnlich wie die natürlichen Zähne – dies schützt vor einem Abbau des Kieferknochens.
  • Fester Biss bei Vollprothesen: Wesentlich mehr Halt und damit mehr Sicherheit und Komfort im Alltag bieten implantatgetragene Prothesen, die fest mit dem Kiefer verbunden sind.
Zahnimplantate

Besonderes Fachwissen

Dr. Rainer Kreuzkamp ist zertifizierter Spezialist der Implantologie und berechtigt, dieses Fachgebiet als offiziellen Tätigkeitsschwerpunkt zu führen – für Sie ein Hinweis auf besondere Erfahrung und Fachkompetenz.

Das bieten wir Ihnen neben „klassischer“ Implantologie:

Als einer von nur wenigen Zahnärzten in ganz Europa setzt Dr. Rainer Kreuzkamp Lasertechnik in der Implantologie ein. Die Vorteile für Sie: mehr Komfort, eine schnellere Heilung und weniger Schmerzen:

Mit dem Laser erfolgt das „Bohren“ in den Kiefer beispielsweise ohne unangenehme Vibrationen, ohne Rückstände durch Bohrabrieb und somit mit besseren Heilungsvoraussetzungen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Laserlicht die Blutgefäße des Weichgewebes unmittelbar verödet – eine freie Sicht auf den Operationsbereich ist so gegeben.

Nach der eigentlichen Implantation, also dem Einfügen der künstlichen Zahnwurzeln in den Kieferknochen, müssen die Implantate einheilen. Mit dem Laser können die Implantatköpfe anschließend schonend und blutungsarm freilegt werden, sodass die Versorgung mit Zahnersatz zügig erfolgen kann. Wir beraten Sie gern persönlich, machen Sie einen Termin.

Für sicherere Behandlungen, die bestmögliche Implantatposition und ästhetischere Ergebnisse kann die Implantatbehandlung bei Bedarf computergestützt und dreidimensional geplant werden. Das Einfügen der künstlichen Zahnwurzeln simulieren wir dabei vor der eigentlichen Behandlung anhand einer 3D-Darstellung des Kiefers am Monitor. Bei der Behandlung selbst kommt bei Bedarf eine sogenannte Bohrschablone zum Einsatz, die uns als präzise Führung dient.

Durch die 3D-Implantatplanung können wir manchmal sogar auf einen Knochenaufbau verzichten, da der vorhandene Kieferknochen optimal ausgenutzt wird.

Für einen sicheren Halt brauchen Implantate eine ausreichende Knochensubstanz. Hat sich der Kieferknochen abgebaut, z. B. aufgrund einer bereits länger vorhandenen Zahnlücke, können wir durch einen Knochenaufbau Abhilfe schaffen. Zu den möglichen Verfahren zählen u. a. Sinuslift und Bone-Spreading.

Info

Mehr über Zahnimplantate erfahren Sie im Zahnratgeber, dem großen Extra-Bereich unserer Website.